• Versandkostenfrei in Deutschland ab 10 € Bestellwert
  • Neutrale Verpackung
  • Hotline 030-398 205 200 (Mo.-Fr. 9:00 - 18:00 Uhr)
Kinderwunsch?

Natürlich auch Männersache!

Kinderwunsch?
Kinderwunsch?

Natürlich auch Männersache!

Kinderwunsch?
neutrale Verpackung
neutrale Verpackung
Hergestellt in Deutschland
Hergestellt in Deutschland
Versand mit DHL
Versand mit DHL
hohe<br /> Qualität
hohe
Qualität
persönlicher Kundenservice
persönlicher Kundenservice

Förderung der Fruchtbarkeit des Mannes

Bei vielen Paaren keimt irgendwann der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind. Zum Kinderglück gehören jedoch nicht nur zwei Menschen, die sich lieben, sondern es müssen zahlreiche Faktoren zusammenpassen. Häufig klappt es daher nicht auf Anhieb mit einer Schwangerschaft und in einigen Fällen scheint die Erfüllung des Kinderwunsches sogar auszubleiben. Wussten Sie beispielsweise, dass aktuellen Schätzungen zufolge in Deutschland 5 bis 7 Prozent der Paare mit Kinderwunsch kinderlos bleiben? Die Gründe dafür sind vielfältig und können sowohl beim Mann, als auch bei der Frau und sogar bei beiden Partnern zugleich liegen.

In rund 30% der Fälle sind die Ursachen für unerfüllte Kinderwünsche beim Mann zu finden. Häufig wird dabei mangelnde Qualität der männlichen Spermien diagnostiziert. Um ihre natürliche Fruchtbarkeit zu steigern und damit die Chance auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, können jedoch beide Partner einiges tun.

Bessere Fruchtbarkeit: Beide Partner sind gefordert

Während die Frau unter anderem durch gute Vorbereitung ihre Fruchtbarkeit unterstützen und so dafür sorgen kann, dass es dem Ungeborenen schon vor und während der Schwangerschaft an nichts mangelt, können Männer durch gesunde, normal entwickelte Spermien zu einer erfolgreichen Befruchtung beitragen.

Neben einem gesunden Lebensstil mit ausreichender Bewegung spielt in der Vorbereitung auf die Erfüllung des Kinderwunsches eine bewusste, ausgewogene Ernährung von Mann und Frau eine zentrale Rolle. Zusätzlich können Männer durch die regelmäßige Einnahme von MascuPRO Fertilität zu einer verbesserten Fertilität beitragen. MascuPRO Fertilität-Kapseln enthalten wichtige Mikronährstoffe wie Zink, Selen, Magnesium, Folsäure sowie die Vitamine B, C und E, welche die Entwicklung gesunder Spermien fördern und die männliche Fruchtbarkeit unterstützen können.

Ein gesunder Körper produziert gesunde Eizellen und gesundes Sperma. Zwischen Gesundheit, Ernährung und Fruchtbarkeit besteht dabei ein enger Zusammenhang. Hier können Paare mit Kinderwunsch aktiv werden, um die besten Voraussetzungen für eine baldige Schwangerschaft zu bieten. Während es für Frauen vor und während der Schwangerschaft vor allem auf eine ausreichende Versorgung mit Folsäure, Eisen, Jod, Calcium und Vitamin C ankommt, sollten Männer in erster Linie auf Mikronährstoffe wie Zink, Selen, Magnesium, Folsäure sowie verschiedene Vitamine wie Vitamin B, C und E achten.

  • Zink trägt zur Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut bei
  • Selen unterstützt die normale Spermienbildung
  • Selen, Vitamin C und E tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

Außerdem können Niacin, Folsäure, Magnesium und die Vitamine B6, B12 sowie Vitamin C zu einer Verringerung von Müdigkeit beitragen und so einen aktiven Lebensstil unterstützen.
MascuPRO Fertilität enthält eine ausgewogene Kombination dieser Mikronährstoffe und trägt so zur Entwicklung gesunder und agiler Spermien bei. Mit MascuPRO Fertilität können Sie dem Körper diese Mikronährstoffe ergänzend zur gesunden Kost zuführen und damit die männliche Fertilität unterstützen.

Wie Schätzungen ergaben, bleibt in den westlichen Industrienationen bereits jedes 5. bis 7. Paar ungewollt kinderlos. In 40% der Fälle liegen die Gründe für die Kinderlosigkeit beim Mann. In den selteneren Fällen handelt es sich dabei ausschließlich um rein organische Ursachen, die für die Unfruchtbarkeit verantwortlich sind. In vielen Fällen ist mangelnde Spermienqualität die Ursache für das Ausbleiben der Befruchtung. Vielfach können jedoch bereits einfache Veränderungen zur Erhöhung der männlichen Fruchtbarkeit beitragen und die Reifung gesunder Samenzellen unterstützen.

Wo werden Spermien produziert?

Da die Samenzellen des Mannes (Spermatozoen) hitzeempfindlich sind und sich bei Temperaturen zwischen 34 und 36° C am wohlsten fühlen, werden diese außerhalb des Körpers in den Hoden produziert. In den Hodenkanälchen werden pro Stunde etwa 3-4 Millionen Spermien produziert, die innerhalb von 60 bis 64 Tagen zu befruchtungsfähigen Samenzellen reifen. Innerhalb dieser dreimonatigen Phase können die heranreifenden Spermien auf Mikronährstoffe reagieren. Finden sie die passenden Bedingungen, können sie genug „Kraft“ tanken, um in ihrem 48-stündigen „Arbeitsleben“ ihr Ziel – die Befruchtung der weiblichen Eizelle – zu erreichen. Nur den Besten gelingt es, den beschwerlichen Weg zur Eizelle zu schaffen, in diese einzudringen und sie zu befruchten.

Was bestimmt die Spermienqualität?

Die Spermienqualität des Mannes lässt sich anhand von drei wesentlichen Faktoren beurteilen – der Spermienform, der Spermienbeweglichkeit und der Spermiendichte. Ein Spermiogramm – landläufig als Fruchtbarkeitstest beim Mann bezeichnet – kann Auskunft über die Qualität der männlichen Samenzellen geben. Dazu wird eine Samenprobe im Labor auf die drei genannten Kriterien untersucht, wobei die:

  • Spermiendichte die Anzahl der Spermien im Ejakulat bestimmt
  • Spermienform beschreibt, ob durch Degeneration und Verformungen an Kopf-, Mittel- oder Schwanzteil die Funktionsfähigkeit des Spermiums beeinträchtigt wird.
  • Spermienbeweglichkeit erklärt, wie agil die Samenzellen sind, denn eine schnelle, vorwärtsgerichtete Beweglichkeit der Spermien ist ein wichtiges Qualitätskriterium für die Fruchtbarkeit.

Natürlich kann man(n) einiges tun, um die Spermienqualität und damit die Fruchtbarkeit beim Mann zu erhöhen. Hier einige einfach umsetzbare Tipps, um die Fertilität bei Männern auf natürliche Weise zu verbessern:

  • auf gesundes Körpergewicht achten
    Über- oder Untergewicht kann entscheidenden Einfluss auf die Physis und Psyche und damit auch auf die Fruchtbarkeit des Mannes haben. Ein Körpergewicht im Bereich des persönlichen Normalgewichts kann die Fruchtbarkeit beim Mann erhöhen.
  • viel Bewegung ohne körperliche Überbelastung
    Bewegung und sportliche Aktivitäten bringen den Stoffwechsel in Schwung und regen die Durchblutung an. Zugleich haben sie einen positiven Effekt auf den Hormonhaushalt und können so die Fertilität des Mannes positiv beeinflussen. Auch die Geschlechtsorgane werden besser durchblutet, was unterstützend für die Produktion gesunder Spermien sein kann.
  • ausreichend Schlaf und Vermeidung von Stress
    Wenig Schlaf, seelische Belastungen und Stress können beide Partner sowohl körperlich, als auch psychisch belasten und sich negativ auf den Hormonhaushalt und damit auch auf die Fruchtbarkeit des Mannes auswirken.
  • Vermeidung von Alkohol und Nikotin
    Die Zellgifte Alkohol und Nikotin können sich negativ auf die Fruchtbarkeit beim Mann auswirken. Durch deren Konsum kann insbesondere die Qualität der Spermien wesentlich gemindert werden. Männer, die ihre Fruchtbarkeit verbessern möchten, sollten daher Nikotin meiden und beim Konsum von Alkohol zumindest maßvoll sein.
  • Gesunde Ernährung mit ausreichend Vitaminen & Mineralien
    Ausgewogene, vitaminreiche Kost ist wichtig für die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden. Darüber hinaus wirkt sich eine solche Ernährung auf Gewicht und Figur sowie in hohem Maße auch auf die Spermienqualität aus. Für den Erhalt der normalen Spermienreproduktion sowie der normalen Fruchtbarkeit können Mikronährstoffe wie Zink, Selen, Folsäure, Magnesium und Vitamine eine wichtige Rolle spielen. Durch gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse können Männer bereits große Teile ihres Tagesbedarfs an diesen Mikronährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen abdecken.

Zusätzlich entscheiden sich viele Männer für die Einnahme von MascuPRO Fertilität zum Erhalt der normalen Fruchtbarkeit. MascuPRO Fertilität enthält eine ausgewählte Kombination aus Mikronährstoffen und Vitaminen zur Unterstützung der männlichen Fertilität.

Bleibt der Erfolg bei der Erfüllung des Kinderwunsches aus, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Dieser wird in der Regel auf mögliche organische Ursachen untersuchen und ein Spermiogramm in Auftrag geben, um die Qualität der Spermien zu überprüfen. Um Männer auf ihre Fruchtbarkeit zu testen stehen dem Urologen noch weitere Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Unter anderem sind dies:

  • Ultraschall und Gewebeproben des Hodens
  • Hormonuntersuchungen
  • genetische Fruchtbarkeitsuntersuchungen
  • Postkoitaltest

Die Kosten für den Fruchtbarkeitstest beim Mann können in vielen Fällen von den Krankenkassen übernommen werden. Insbesondere wenn das Paar glaubhaft machen kann, dass ein unerfüllter Kinderwunsch vorliegt, oder ein Arzt – in der Regel der Urologe – eine Empfehlung bzw. Überweisung ausstellt, ist eine Kostenübernahme für das Spermiogramm möglich.

Oftmals handelt es sich bei einer vermuteten Unfruchtbarkeit des Mannes jedoch um physische, psychische oder hormonelle Ursachen. Bei Beachtung unserer Tipps können sich viele dieser Ursachen normalisieren sowie die natürliche Fruchtbarkeit des Mannes unterstützen und erhalten.

Ihr Produkt wurde in den Warenkorb gelegt